Mittwoch, 26. Februar 2014

Völlig abgedreht: Zimtschnecken und ein Pokal mit drei Ecken



"Sorry! Wer zu spät kommt, ist auch unpünktlich!"
So fing am Wochenende mein erstes richtiges, sportliches Tunier an. Wirklich. Ich kann es selbst noch nicht glauben.
Kicker haben wir gespielt. Gegen 40 Manschaften zu zweit in einem Team. Obwohl das manchmal ein bisschen kniffelig war (Wer verliert schon gerne 1:11?), haben Banane und ich das gerockt.
Mit unserer Taktik "einfach ohne Taktik" haben wir schlussendlich den dritten Platz belegt und ich bekam zum allerersten Mal in meinem Leben einen Pokal. Yeah!
Doch auch das wollte nicht unbestraft bleiben. Auf dem Weg nach Hause mit dem Fahrrad (es war dunkel), wollte mich ein einsames Schlagloch ärgern. Mir ist zwar nichts passiert, dafür hat mein Pokal jetzt eine Ecke weniger- Na ja. Nichts ist perfekt...

Ich wollte schon immer mal Zimtschnecken ausprobieren- oft habe ich sie schon gesehen. Aber die sahen so perfekt aus, dass ich mich einfach nicht getraut habe.
Aber man soll ja auch über sich hinausschauen, weswegen ich mal wieder auf meinem Lieblingsblog "Penne im Topf" gestöbert habe. Und dort entdeckte ich dieses wunderbare Rezept, welches ich unbedingt mal ausprobieren wollte.
Hier sind also meine allerersten Zimtschnecken, die warm zwar sehr klebrig, aber unglaublich lecker und süß!!! sind.



(bei mir sind es 18  Röllchen geworden)
Für den Hefeteig:
200 ml Milch

50 g Butter

500 g Mehl

½ Tl Salz

70 g Zucker

1 Ei

1 Pck. Frische Hefe (42g)

Für die Füllung:

50 g flüssige Butter

130 g Brauner Zucker

2 Tl Zimt


Für das Cream Cheese Frosting:  

100 g Frischkäse
30 g Butter

100 g gesiebter Puderzucker
1 Vanilleschote oder Vanillearoma

So geht´s:
Milch und Butter kurz erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Dann 450g Mehl, Salz, Zucker und Ei in eine Schüssel und die Hefe hineinbröseln. Die Mich (wenn sie lauwarm ist) hineingeben und  zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig noch zu klebrig ist, nach und nachund nach noch ein wenig Mehl hinzugeben, aber nicht zu viel, sonst wird der Teig zu trocken. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
Den Teig auf einem Stück Backpapier rechteckig ausrollen und mit dem Gemisch aus  flüssiger Butter, Zucker und Zimt bestreichen, dabei keinen Rand lassen. Dein Teig einmal halbieren und dann von der langen Seite her aufrollen und in dünne Scheiben schneiden. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
Alle Zutaten für die Glasur gut miteinander vermixen. Wenn sie noch zu dick ist, einfach ein wenig Milch hinzugeben, aber aufpassen, dass die Creme nicht zu dünn wird. Wenn sich Klümpchen bilden, die Creme einfach durch ein Sieb jagen.
Die Zimtschnecken nun bei 180°C ca. 15-20 backen. Anschließend die Creme auf den Rollen verteilen und noch warm servieren..... Fertig!

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu dem Pokal, auch wenn er nur noch drei Ecken hat - Hauptsache, daß Dir nichts passiert ist!
    Die Zimtschnecken sehen super lecker aus! Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da bin ich auch froh- und daran wird mich der Pokal immer erinnern...
      Gerne, obwohl es ja genau gesehen eigentlich gar nicht mein Rezept ist..... aber ich habe es ja immerhin weitergereicht :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Die Zimtschnecken sehen Super aus! Aber noch toller finde ich das Kickerturnier! Spielst du das denn öfter? Könnte man sich einfach anmelden oder musste man auch irgendwie qualifizieren? Tolle Sache! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das war das erste Mal. Ansonsten spiele ich vielleicht zwei mal im Jahr Kicker, aber das auch nur zum Spaß. Und das war uns bei dem Tunier auch das Wichtigste.
      Unsere Junge Gemeinde bzw. der CVJM (christlicher Verein junger Menschen) hat das geplant und organisiert. Das Tunier findet so einmal im Jahr statt, und ist wirklich nur zum Spaß- aber es gab Pokale, das motiviert nur noch mehr :D
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. mhmmm zimtschnecken!! wie lecker! und die sehen toll aus!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  4. Sehen toll aus... und schmecken bestimmt wieder Carpe Kitchen-mäßig saulecker!!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sehen toll aus! Das Rezept werd ich mir gleich speichern!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen