Samstag, 18. Januar 2014

Süßkartoffel-Bohnen-Curry


Neulich, als ich in den Keller gegangen bin, schaute mich eine vereinsamte Süßkartoffel an. Es war so ein wehmütiger Anblick, dass ich sie mit in die Küche nahm und schließlich meine Nachkochliste durchforstete. Tatsächlich fand ich einen Eintrag für ein Süßkartoffel-Bohnen-Curry. Perfekt für meine Süßkartoffel und meinen Hunger. Das Rezept findet ihr auch hier.
Das Curry hat wirklich ausgezeichnet geschmeckt und ich bin dem Keller, der mir diese Kartoffel offenbahrt hat, zutiefst zu Dank verpflichtet. Doch auf die Knie gehen, werde ich jetzt nicht. Dafür werde ich euch aber das Rezept verraten, (das ich ein klein wenig abgeändert habe) damit auch ihr in diesen Genuss kommen könntet, wenn ihr es wagt in euren Keller zu schauen. Oder ihr geht einfach in den Supermarkt und schreibt auf den Einkaufszettel (für 2 Personen):

Zutaten: 
1 Zwiebel 
1 Knoblauchzehe 
ca. 1 cm frischer Ingwer
Chilipulver
500g Süßkartoffeln (eine), wenn die nicht reicht einfach noch normale Kartoffeln nach Belieben
1 EL ÖL
1 TL Currypulver 
1/2 TL Kurkuma 
250ml Gemüsebrühe
100g Kokosmilch
250g Bohnen (TK) 
Salz & Pfeffer
frische, gehackte Petersilie
Naturjoghurt nach Belieben


Und so geht´s:
Zuerst schneidet ihr die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer in klitzekleine Würfel. Auch die Kartoffel(n) können geschält und in Stücke geschnitten werden.

Jetzt könnt ihr das Öl in einem größeren Topf erhitzen und darin Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anbraten. Nach 2 Minuten das Curry und Kurkuma hinzugeben und kurz mit anrösten.

Anschließend wird das Ganze mit der Brühe und der Kokosmilch abgelöscht und es kommen die Kartoffelstücke mit in den Topf. Diese dürfen jetzt ca. 12 Minuten blubbern, bevor auch die Bohnen "mitfeiern" dürfen- das nun ca. 5 Minuten.

Nun wird noch kräftig abgeschmeckt und dann serviert- Am Besten mit Joghurt und Petersilie- FERTIG!








Kommentare:

  1. Ich frage mich ja ernsthaft, wieso das alles immer so lecker aussieht bei dir! :D
    Ich muss mal unbedingt was nachbacken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist aber ein Kompliment. Ich fühle mich leicht in den Wind gedrückt :D. Dankeschön! :)

      Löschen
  2. Hey Cathi,
    na da hat dir dein Keller ja etwas feines beschert ;) Das Curry sieht total lecker aus und die Bilder sind richtig schön stimmt! Die Idee mit den Dosen find ich fein <3

    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Danke- ja ich war dem Keller auch dankbar :) . Das Curry war wirklich fein!
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Das sieht sehr lecker aus...
    Hast du deine Nachkochliste auf dem PC, in einem Buch, oder...?
    Ich hab immer zig Links in meinen Favouriten und blicke irgendwann nicht mehr durch.
    Hab bsiher aber noch kein gescheites "System" für mich gefunden...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier auf meinem Blog- das funktioniert eigentlich ganz gut. Und in meinen Kochbüchern sind überall Zettel, was manchmal ganz schön anstrengend ist...
      Ich habe die Links nach "Speisesorten" getrennt, aber am Besten schaust du´s dir einfach mal selber an :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. Seeeeehr verlockend sieht das aus!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hach, das ist ja ein Zufall, wir haben gestern auch nach langer Zeit mal wieder Süßkartoffeln gegessen. Ein vaganes Curry mit Pilzen und selbsgemachter Currypaste, auch sehr lecker!
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhh..... Das klingt auch wirklich wunderbar- aber Curry ist ja in fast allen Varianten unschlagbar :)

      Löschen