Freitag, 27. Dezember 2013

Kurzzeitige Vorsätze und "gesunde" Haferflockenhügel



Was soll ich schreiben, nach so einer langen Zeit ohne den Blog?
Ich kann noch nicht einmal sagen, dass mir das Bloggen in dieser Zeit gefehlt hat. Au weh, das ist nicht sonderlich fördernt, ich weiß. Aber jetzt in der Weihnachtszeit hat mir das Bloggen einfach nicht so wirklich Spaß gemacht. ICH KANN KEINEN ZUCKER MEHR SEHEN! Jedenfalls nicht in Plätzchen... Wenn da jedoch so ein tolles Stück Kuchen (Wo bleiben die Berliner für Silvester??) steht, kann ich allerdings nicht wiederstehen.
Nun aber zurück zum Bloggen. Also erst einmal: Ich werde mich hier weiter fleißig (manchmal vielleicht auf faultierartige Weise) austoben und alles mit leckeren und gesunden (das neue Jahr fängt bald an, ich brauche ja schließlich auch eine Vorsatz) Sachen zumöllern.
Allerdings wird das wahrscheinlich nicht mehr ganz so oft passieren (hier kommt das Faultier wieder zum Vorschein), weil ich auch gerne für andere Dinge mehr Zeit hätte. Außerdem sollen jetzt meine Fotos besser werden, und ein gutes Foto bedarf leider auch ein gutes Stück Zeit. Und wenn ich jeden Tag ein gutes Foto für ein gutes Stück Zeit machen soll, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
So weit zu meinen Plänen. Aber wie gesagt: Vorsätze halten sich ja manchmal nicht allzu lange. Wahrscheinlich haue ich mir diesen Post schon bald um die Ohren und es geht mit genauso vielen süßen Keksen und schlechten Bildern weiter, wie bis jetzt.
Und damit fangen wir gleich mal an: Zur Abwechslung gibt es heute Haferflockenkekse, die nun den ganzen Zimt und die Nüsse aus der Weihnachtszeit ablösen. Aber wisst ihr was?: Das nächste Rezept wird herzhaft. Das verspreche ich euch :) !

Ps.: Ich wünsche euch allen eine schöne Weihnacht gehabt zu haben!



Zutaten:
80g Butter
120g Haferflocken
4 EL Zucker
1 Ei (M)
Salz
50g Mehl
1 TL Weinsteinbackpulver (Hört sich das nicht gesund an???)

Und so geht´s:
1. Butter, Haferflocken und 1 EL Zucker in einem Topf unter Rühren erwärmen, bis die Butter flüssig geworden ist. Das Ganze dann abkühlen lassen.
2. Restlichen Zucker, Ei und 1 Prise Salz mit den Quirlen eines Mixers schaumig rühren. Mehl, Backpulver sowie die Butter-Haferflockenmasse unter den restlichen Teig rühren/ heben.
3. Kleine Hügel aus dem Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzten und im Ofen bei 180°C ca. 12 Minuten backen.- FERTIG!!!




Kommentare:

  1. Das mit den Vorsätzen kenne ich nur zu gut :) Deine Kekse sehen aber sehr lecker aus! ;) LG!

    AntwortenLöschen
  2. hallo cathi!
    ich nehme mir gar nicht erst gute vorsätze mit ins neue jahr :)
    deine fotos sind doch nicht schlecht!!! ich mag deinen blog so wie er ist! auch wenn du mallänger nichts schreiben würdest, würde ich dir trotzdem treu bleiben! ich bin das faultier hier ;) kommentiere ja nur gaaanzzzz selten. auf fb kann ich zur zeit auch nicht kommentieren und deine bilder liken :(
    bleib einfach wie du bist und setze dich nicht unter druck und stress!!! es soll jaauch spass machen!
    ich liebe zimtsterne <3 jedes jahr backe ich sie.... dieses jahr habe ich esnoch nicht geschafft :(
    da ich ja ein faultier bin, wünsche ich dir schon einmal einen guten rutsch ins neue jahr :)
    vlg mia he

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen Kommentar. Dein Kekse sehen aber auch verdammt lecker aus.
    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

    AntwortenLöschen
  4. oh die sehen aber sehr lecker aus!! eine gute abwechslung nach all dem deftigen essen und dem vielen zucker von weihnachten :) müssen wir unbedingt ausprobieren.
    liebe grüße
    nora&laura

    AntwortenLöschen