Samstag, 9. November 2013

Reispfanne für Gourmethasen oder die, die es noch werden wollen

Während ich das hier schreibe, halte ich in meiner Hand eine Möhre. Ich bin ein riesiger Karottenfan. Die Dinger sind einfach klasse. Man kann andere Menschen damit nerven, wenn es die ganze Zeit knackt, sich den Kiefer ausrenken, orangene Haut bekommen und besser sehen. Ich habe eine Brille. Meine Liebe zu diesen Dingern ist aber trotzdem so groß, dass ich in zwei Tagen eine Tüte (1kg) davon verdrücken kann. Weil man aber viele Vitamine nur in Verbindung mit Fett aufnimmt, wurde ich von meiner Mutter darauf aufmerksam gemacht, dass man das Hasenfutter auch anbraten kann. Geniale Idee! Und warum nicht in einer Kombination mit Reis, Gewürzen und Joghurt (übrigens meine zweite große Liebe)? Mhhhhh........
Übrigens: Noch 6 Wochen Klausuren, dann habe ich hoffentlich wieder etwas mehr Zeit, mich um meinen Blog zu kümmern. Bis dahin winke ich euch aus den tiefen meines Blätterchaoses (?!) zu!





Kommentare:

  1. Wir müssen uns unbedingt mal wieder zum Kochen treffen!! ;)
    (Natürlich erst NACH der unglaublich schlimmen Klausurenzeit!)

    Liebe Grüße von mir für dich und noch ein schönes (Lern-)Wochenende,

    Annina
    lichtfantasy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Viel Glück bei den unzähligen Klausuren :))
    (bin selber in einer höheren Schule :o)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ja lecker aus! Und gestiftelte Karotten sind wirklich sehr fotogen. Ja und hier kommt wiedereinmal die praktische Physik ins Spiel. Manche Vitamine nehmen wir nur zusammen mit Fett auf. Auch manche Farbstoffe lösen sich nur in Fett, wie das Carotin aus dem süßen Paprika und der Karotte. Das hätte ich früher mal wissen sollen, als ich ein Jahr nur Rohkost gegessen habe und die Karotten einfach nur so knabberte...

    Liebe Grüße und viel Erfolg mit Deinen Klausuren
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und hier nochmals die Antwort bezüglich der Sache mit dem Einfügen von Bannercodes im Blogger:
      Im Blogger gibt es oben Links einen Knopf auf dem steht HTML. Bevor ich mit dem Bloggen beginne, klicke ich darauf. Dann erscheint ein weißes Blatt. Dort füge ich dann den Code ein. Dann klicke ich wieder auf Verfassen, das ist der Knopf links daneben und das Banner erscheint. Dann schreibe ich meinen Blogeintrag.

      Löschen
  4. Klingt echt gut!!! Und auch noch mit Kichererbsen, super Rezept!!

    AntwortenLöschen
  5. Sieht einfach und lecker aus!
    ....macht HUNGER :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmm, das sieht aber mal richtig lecker aus! Ich liebe Reis. Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    Liebe Grüße, Nadine von http://my-sweetbakery.blogspot.de/

    AntwortenLöschen