Montag, 23. September 2013

Tiger-Streuselkuchen und eine volle Tonne STRESS

Hallo, ihr da draußen!
Heute gibt es mal wieder einen relativ kurzen Post, da ich ein ganz klein bisschen (*hust*) im Stress bin. Kennt sich irgendjemand mit Thermodynamik aus? Ich bräuchte ein bisschen Nachhilfe :(
Ansonsten lebe ich noch und freue mich schon wie wild auf die nächste Woche..... Da sind dann nämlich FERIEN! Ich bin (vorerst) gerettet.
Auf morgen bin ich aber auch schon gespannt, da wird nämlich mal ein bisschen praktisch gearbeitet. Bahnfahren muss auch wirklich gelernt sein.
Aber in erster Linie (haha, passt irgendwie mit der Bahn zusammen) fahren wir morgen in eine Fotoaustellung... Mal schauen, wie es wird :)

Zum Kuchen: Wer kennt das nicht? Manchmal hat man richtigen Heißhunger auf Streuselkuchen. Der schmeckt aber auch einfach zu gut! Aber das Backen dauert echt lange... Könnte man dem Hefeteig nicht Hummeln unter den Hintern setzten?
DAS ist die Idee- Deshalb gibt es heute einen Tiger-Streusellkuchen.
Tiger, weil er schnell und gelb ist, und man jeden anderen für ein Stück davon wegbeißen möchte. Oder man beißt einfach in den Kuchen- Das geht auch :)
Guten Hunger!

 Zutaten für ein Blech:
Für den Teig:
400g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125ml Milch
125ml Öl
100g Zucker
250g Magerquark
Für die Streusel:
300g Mehl
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150g Margarine
2 TL Zimt
Für den Belag:
4 große Äpfel; gerieben

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel verrühren (nicht mit dem Mixer!). Geht aber ganz leicht. Den Teig auf dem Blech verteilen und mit Obst belegen.
Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Knethaken oder auch mit der Hand zu Streuseln kneten. Anschließend auf dem Obst verteilen.
Den Kuchen bei 200°C ca. 25 Minuten backen.
Nach dem Essen, Zähneputzen nicht vergessen!


Kommentare:

  1. Der sieht ja super lecker aus. Und schon wieder die Physik. Leider habe ich da auch über die Thermodynamik wenig Ahnung . Da musst Du Dich wohl durchbeißen. Ich frage mich gerade ob das Aufgehen des Kuchens im Backrohr etwas damit zu tun haben könnte. :-)

    Liebe Grüße und ich halte Dir die Daumen vielleicht hilft Dir das etwas.
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Thermodynamik- Frag mich was.....
      Ja, ja.... durchbeißen muss ich mich wohl, obwohl ich eigentlich lieber in den Kuchen beißen würde :)
      Liebe Grüße und danke fürs Daumendrücken!

      Löschen
  2. Der Kuchen sieht wirklich sehr, sehr lecker aus.
    Und du wirst es schaffen, nächste Woche beginnen die Ferien. :D
    LG
    Netti aus der Zauberküche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja.... Das ist guuuuuut :D
      Ich freue mich !!!
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Hallo Cathi,
    jaja, die Thermodynamik. Hast das gerade in Chemie? Falls ja und du dringende Fragen hast, kannst dich per Mail ruhig an mich wenden. Werde versuchen diese zu beantworten. Hatte ja in meinem Chemiestudium Thermodynamik und als angehende Chemielehrerin werde ich damit spätestens nächstes Jahr damit wieder konfrontiert ;)

    Zu deinem Rezept habe ich nur eines zu sagen: LECKER! :)

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elena, das ist echt lieb von dir! Ich freue mich riesig, dass ich jetzt jemanden kenne, der mir helfen kann.... Danke, danke, danke für das Angebot, was ich sicher auch nutzen werde :) !
      Hach! toll, dass es solche Menschen gibt ...
      Ganz ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. sieht total lecker aus! und du kannst dich auf post im laufe der woche freuen :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D :D :D :D :D ........ was will ich wohl damit ausdrücken???
      Coooooolimuli!

      Löschen
  5. yay, das ist das geile am herbest, es gibt wieder streuselkuchen. und am besten apfelstreusel, muss ich auch endlich mal wieder einen in den ofen klatschen... wird auch schon vom umfeld ungeduldig erwartet:)

    grüßle, sabine =)

    ps: thermodynamik is ne bitch! (auch wenn ich das als physikerin nicht sagen sollte, aber im 4. semester hats mich auch brutal fertig gemacht - zu viel mathe dabei:P)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja schön, dass ich nicht die einzige bin, der das thema nicht zusagt :)
      ich halte mich lieber an streuselkuchen- der ist echt gut :)
      Grüße zurück!

      Löschen
  6. Ein leckere Streuselkuchen, danke für das tolle Rezept!
    Mit Thermodynamik kenn ich mich leider nicht so aus, aber Du wirst das schon schaffen! ich drück die Daumen!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Motivation, das tut echt gut!!!
      Und gerne, der Kuchen ist echt lecker :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  7. Von Thermodynamik habe ich keinen Plan; wohl aber von Streuselkuchen. Und deiner sieht besonders lecker aus :o)

    AntwortenLöschen
  8. WOw, sieht wieder klasse aus- muss ein paar Posts von Dir nachlesen und schreibe sicher noch was dazu. Streuselkuchen war nie so mein Ding, aber meine Mama liebt den... also danke für das Rezept, das wäre was für sie !!! Liebe Grüße, hoffe Dir gehts gut...

    AntwortenLöschen