Mittwoch, 28. August 2013

"Löffels Lieblingspasta" und (m)eine "Physikphobie"

Ich habe mir mal  vorgenommen, heute nicht so einen Blödsinn zu schreiben. Heute gibt´s keine Keksliste und auch kein Geläster. Heute gibt´s bloße Tatsachen!
Na, wie findet ihr das?
In der "Pflichtanstalt" ist nämlich schon wieder ganz schön viel los! Lehrer kommen aus der puste, Schüler liegen längst am Boden und der gute Wille ist schon lange mausetot- Der kommt bestimmt nie in den Himmel!
Morgen schreiben wir Erdkunde Leistungskurs und und Physik Grundkurs- Habe ich schonmal erwähnt, dass ich eine akute Feindschaft gegenüber manchen Naturwissenschaften hege? Physik zählt eindeutig dazu! Die ganzens "Fs" und "As" und "Gammas" und 10x-3s" übertreffen definitiv die Leistung meines Hirns- so kann ich auch das Lernen knicken! Hmpf!
Und dann lesen wir auch noch Nathan der Weise- Das ist so gar nichts für mich! Ich kann da emotional einfach nicht mitgehen, wenn ein Tempelherr über seine Liebe in Reimen spricht. Das hört sich irgendwie alles ein wenig unreal an! Ich find´s immer besser wenn sie sich prügeln und nebenbei noch berlinern! Das ist romantisch :) !




Um dem ganzen Stress ein wenig zu entkommen, habe ich heute Nachmittag gekocht. Das entspannt die Nerven wirklich ungemein.
Diese Nudeln gab´s schon an Ostern- mit den Möhren auch wirklich typisch!!! Aber das besondere ist das Zusammenspiel zwischen dem Ricotta und dem Gemüse. Dann noch die Nüsse als Topping- Ich sollte aufhören, denn sonst hab´ich schon wieder Hunger.
Nur eins: Dieses Feuerwerk solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

......und....... Habt ihr´s gemerkt??? Ja, auch ich kann emotional werden :)




Zutaten für 2 Portionen:
2 EL Butter
250g geraspelte Möhren
1 kleine, gewürfelte Zwiebel
1 gehackte Knoblauchzehe
125g halbierte Kirschtomaten
10g geriebener Parmesan
1 EL gehackte Haselnüsse oder Mandeln
200g Pasta
Salz und Pfeffer
1 große Prise Zucker
Chilipulver
50g Ricotta
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:
1. Pasta kochen.
2. Inzweischen Butter in einer Pfanne erhitzen, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten.
3. Nach etwa fünf Minuten die Tomaten hinzugeben.
4. Mit Zucker bestreuen und Salz, Pfeffer und Chili würzen.
5. Von den Nudeln 100ml Wasser abnehemen und 50ml davon zu den Möhren geben.
6. Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben.
7. Möhren, Ricotta, restliches Kochwasser, Zitronensaft und Parmesan unterrühren.
8. Mit Nüssen bestreut servieren- FERTIG!



Kommentare:

  1. Lecker sieht das aus. Wir lieben Nudeln in allen Varianten. Hätte ich gerade keine Schüssel voll mit Beeren verputzt würde ich Hunger bekommen....

    Viel Erfolg beim Lernen noch,
    edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Danke.... Das ist aber nett :) Den werde ich sicher haben (*hust*)...
      Schmeckt auch wirklich richtig gut! Musst du mal ausprobieren!!!!

      Löschen
  2. Die Abneigung gegenüber Physik kann ich voll und ganz verstehen. Und Nathan der Weise mussten wir damals auch lesen. Schrecklich! Zumindest hab ich das damals so empfunden. Eine zweite Chance habe ich dem Buch nie gegeben und wird sehr wahrscheinlich auch nicht vorkommen ;)
    Zu deinen Nudeln: die sehen richtig lecker aus und du hast schöne Fotos geschossen! Weiter so :)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach.... wenigstens einer !!! Das ist aber schön <3
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Ja theoretische Physik in der Schule kann ganz schön langweilig sein. Aber praktische Physik in der Küche praktizieren wir unbewusst jeden Tag. Tun wir es bewusst, dann können wir dabei ganz tolle neue Gerichte kreieren. Erhitzen, schlagen, rühren, einfrieren... das sind alles physikalische Prozesse durch die wir die Moleküle so durcheinander bringen, damit sie sich neu anordnen und neue leckere Strukturen hervorbringen. Besonders mit Zucker, der immer ein unglaubliches Bedürfnis hat sich in seine ursprüngliche Kristalline Form zurückzuverwandeln. :-)

    Pasta kann ich immer essen. Und wenn sie so schön fotografiert und angerichtet ist, wie Dein Teller hier, dann zieht es mich sofort in die Küche. Mhm... Lecker!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja direkt nicht abgeneigt von der Physik, es ist nur so, dass mein Gehirn sich manchmal nicht so verhält, wie ich das will :)
      Da ist mir dann alles egal, hauptsachen "es läuft" :)
      Und..... Dankeschön! Freut mich, dass dir die Bilder gefallen :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. Das sieht so wahnsinnig lecker aus *-* auch, wenn ich Physik sehr gern in der Schule gemacht habe! ;)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eher der gesellschaftliche Typ- mit Naturwissenschaften kann man mich jagen!
      Du würdest mich wahrscheinlich gut ergänzen :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  5. Nicht schlecht der Text - entspricht ganz meinem Denken ;)
    Hab schon 10 Seiten mehr bei Nathan...ist aber trotzdem langweilig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und meiner Leistungsfähigkeit :)
      Du, auch auf Seite 110 ist es noch langweilig!

      Löschen
    2. Hihi, das ist ja soo motivierend :D
      Naja, ich les gleich noch ein wenig - vielleicht werde ich ja auch weise ;)

      Löschen
  6. Physik ist doof, da gebe ich Dir recht. Deshalb sind sämtliche Daumen für die heutige Klausur gedrückt (über die du wahrscheinlich in genau diesem Augenblick schwitzt). Deine Lieblingspasta - und der Teller, auf dem sie serviert wurde, mag ich leiden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön- Ich habe es überstanden- erstmal!!! :)
      Und die Nudeln solltest du unbedingt mal probieren... Frag Resa ! :)

      Löschen
  7. Ich hab es einfach mal ausprobiert und dieser süß-säuerliche Geschmack passt einfach perfekt zu Pasta! Und dann hat die leichte Chilinote mir den Rest gegeben. :D
    Du hast wirklich einen total schönen Blog und mit mir jetzt einen neuen Leser. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, ich habe ein eZeugin :) ! Richtig klasse, dass ich jetzt nicht mehr die einzige bin, die gesagt hat, dass es klappt :)
      Und ich freue mich riesig über einen neuen Leser: HERZLICH WILLKOMMEN <3

      Löschen
  8. Hallo liebe Cathi,
    die Pasta sieht richtig klasse aus! Vielleicht kommt die auch mal auf meinen Tisch!

    Danke für deinen lieben Kommentar ♥ Dieses Problem hatte ich auch immer. Meine Muffins sind auch immer total flach geworden, aber deshalb hab ich mir bei IKEA größere Förmchen aus Silikon gekauft:

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80175251/

    Du musst sie aber fast bis zum Rand füllen (also nicht ganz bis zum Rand, aber schon mehr als die Hälfte) ;)

    Liebste Grüße,
    Svea.

    AntwortenLöschen
  9. Ohhhh Maaaann! Ich leide mit dir! Physik (wie eigentlich alle Naturwissenschaften) hat auch immer die Leistung meiner Synapsen überstrapaziert...
    Und Nathan der Weise... oh, den hab ich kürzlich beim Umzug aus dem Regal gefischt. Damals mussten wir uns doch tatsächlich einenAlternativ-Titel ausdenken. Ich hab draufgeschrieben: "Unter Palmen - oder: die Verwandtschaft der Religionen" (das mit der Verwandtschaft wollte mein Lehrer unbedingt schreiben, ich fand "Unter Palmen" besser...). Und ich hab - aus irgendeinem Grund, an den ich mich heute nicht mehr erinnern kann - einen kleinen Superman in die obere Ecke gemalt und "Super-Nathan" druntergeschrieben.
    Wie auch immer, das ist ja alles ein bisschen off topic, was ich hier von mir gebe. Deine Nudeln sehen auf jeden Fall super-köstlich aus und ich hoffe, sie bringen dir ein bisschen Energie für die anstehenden Klausuren (und stärken deine Nerven für die Deutsch-Stunden...).
    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube, mit diesen Emotionen können sich die meisten identifizieren. In letzter Zeit probiere ich auch öfter 'herzhafte' Gerichte aus, und dieses steht definitiv auf meiner To-Do Liste!
    Danke nochmal für dein Kommentar! :-)
    Lg Liz

    AntwortenLöschen
  11. DIe Pasta sieht echt lecker aus! Wobei ich es nicht so mit dem kochen habe, eher mit dem naschen :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen