Dienstag, 23. Juli 2013

Gastpost von Simone; Milchreiseis mit Kirschen


Es ist Sommer, Sonne Urlaubszeit. Genau das hat sich Cathi auch gedacht und sich für ein paar Tage in den Urlaub verabschiedet. Vorher hatte sie mich aber noch gefragt, ob ich einen Gastpost für sie schreiben möchte. Na klar, mein erster Gastbeitrag! Wie aufregend! Ich bin Simone und blogge „normalerweise“ auf meinem Blog L´ecureuil - lecker ernährt sich das Eschhörnchen über alles was schmeckt. Mit meinen Koch- und Backexperimenten mache ich meinen Freund „wahnisnnig“ und meine Arbeitskollegen und Freunde glücklich :-) 
Nun aber zum Wichtigen. Mein Rezept für euch:

Wenn ihr beim Eisessen in der Sonne sitzt und die Augen zu macht könnt ihr euch prima an die Südsee träumen. Ist fast so gut wie Urlaub, aber leider nur fast :-) Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen.


Für das Eis braucht ihr:

100 g gekochten Milchreis

500 ml Sahne

250 ml Milch

1 Packung Coconut Cream Powder (gibt es im Asialaden)

Zucker nach Belieben

2 TL Stärke


Die Stärke mit etwas Milch glatt rühren. Die Sahne mit der restlichen Milch erhitzen und das Kokosnusspulver darin einrühren. Gebt soviel Zucker hinzu, wie ihr es am liebsten mögt, aber bedenkt, dass das fertige Eis nachher weniger süß schmeckt. Sobald der Zucker aufgelöst ist, die Stärke einrühren und die Sahne etwas andicken lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den gekochten Milchreis zugeben und gut verrühren. Über Nacht kalt stellen.






Für die Kirschen braucht ihr:

100 g entkernte Kirschen (frische oder aus dem Glas)

100 ml Kirschsaft

4 EL Zucker

1 TL Stärke
 

Die Stärke mit etwas Kirschsaft verrühren. Wenn ihr keine frischen Kirschen nehmt, könnt ihr einfach den Saft aus dem Glas nehmen. Den restlichen Saft mit dem Zucker aufkochen, die angerührte Stärke zugeben und etwas andicken. Zum Schluss noch die Kirschen zugeben. Die Kirschen über Nacht kalt stellen.
 

Am nächsten Tag kommt die Milchreismischung in die Eismaschine. Bei mir hat es ca. 45 Minuten gedauert, bis das Eis fertig war, das kommt aber auf eure Maschine an. Nun wird das Eis abwechselnd mit der Hälfte der Kirschen in eine Form gegeben. Ihr könnt kleinere Portionsförmchen nehmen oder z.b. eine größere Kastenform. Wer keine Eismaschine hat, kann die Masse einfach direkt in die Form geben und wie ein Parfait einfrieren. Das Eis sollte nun noch mal für mind. 3-4 Stunden ins Gefrierfach (ohne Eismaschine solltet ihr das Eis über Nacht einfrieren). Am besten holt ihr das Eis so 20 Minuten vor dem Essen heraus, dann lässt es sich gut aus der Form lösen. Mit den restlichen Kirschen garnieren.








Guten Appetit!


Genießt den Sommer!

Eure Simone

Kommentare:

  1. Hui, das sieht ja lecker aus! :)
    Tolles Rezept und paast bei diesem Wetter zu 100%!

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr sehr lecker, vielen Dank für das schöne Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja lecker aus :)
    Liebste Grüße, Carla-Laetitia♥

    AntwortenLöschen