Samstag, 30. März 2013

Buttercremetorte alla Schwarzwälder-Kirsch



Buttercremetorte alla Schwarzwälder-Kirsch

Willkommen unter den Lebenden. Ja, ich bin zurück! Wirklich! Wahrhaftig!


So eine Pause tut auch mal ganz gut- Na ja, eigentlich hätte ich ja gerne gebloggt, aber das hat sich als relativ schwierig herausgestellt. Ich habe zwar wie ein Weltmeister gekocht und gebacken, aber ich konnte nicht fotografieren ;-(.
Und ein Post- noch besser ein Rezeptpost- geht leider gar nicht ohne Bild.
Deshalb muss ich jetzt mal schauen, was ich aus den missglückten Bildern noch retten kann…
Was doch fotografisch ganz gut geglückt ist und geschmacklich echt super war, war die Buttercremetorte an Ostersamstag (also heute ;-) ).
Und, ihr werdet es kaum glauben, es war meine Erste (ja gut, man sieht irgendwie, dass ich noch keine richtige Erfahrung im dekorieren habe, aber ich find´sie trotzdem toll ;-) ).
So konnte ich endlich mal meine Spritztüte, die mich anderthalb mal Omas Taschengeld gekostet hatte, ausprobieren.
Fazit: Die Ausgabe hat sich gelohnt!!!
Ps.: Das Rezept habe ich von der Cousine meiner Mama, die eine leidenschaftliche Tortenbäckerin ist.





Zutaten für eine Torte (28 cm Durchmesser):
Buttercreme (eventuell den Rest einfrieren):
1l Milch
3 Päckchen Sahnepudding (oder Vanillepudding; je nach Geschmack)
6 EL Zucker  (oder nach Packungsanleitung)
500g Butter
150g Puderzucker
2x Vanillearoma (bei Vanillepudding nur 1x)
Biskuit:
8 getrennte Eier
200g Zucker
200g gut gesiebtes Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
20g Kakao
Verzierung:
16 Kirschen (Schattenmorellen aus dem Glas)
geraspelte Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Biskuit:
Das Eiweiß mit 2/3 des Zuckers und einer Prise Salz nicht ganz steif schlagen (wenn man den Quirl aus dem Eischnee zieht, sollte die entstandenen Spitze noch umfallen).
Das Eigelb in einer anderen Schüssel mit dem restlichen Zucker und dem Kakao glatt rühren (Kakao erst zuletzt hinzufügen).. Danach das Mehl und ½ Päckchen Backpulver vorsichtig unterheben (nicht rühren!!!).
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben (nicht fetten!) und im Ofen bei 180° ca. 25 Minuten backen. Erst nach der Stäbchenprobe aus dem Backofen nehmen.
Den Teig sehr gut auskühlen lassen und dann 2x durchschneiden.

Buttercreme:
Den Sahnepudding nach Packungsanweisung, jedoch nur mit 1l Milch, kochen.
Diesen dann in einer Schüssel erkalten lassen. Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet.
Butter schon aus dem Kühlschrank nehmen, damit alles zum Schluss die gleiche Temperatur hat.
Wenn der Pudding hart geworden ist (nicht wundern, er ist wirklich sehr steif), die Butter mit dem gesiebten Puderzucker verrühren (schlagen).
Anschließend teelöffelweise den Pudding hinzugeben und richtig gut unterrühren (hierfür braucht man richtig gute Ausdauer, ich habe mit meiner Tante über eine halbe Stunde lang gerührt).
Zum Schluss noch das Vanillearoma hinzugeben- Fertig!







Und jetzt zur Torte:
Die Biskuitscheiben mit einer Buttercremeschicht zusammensetzen. Den Rand und die Oberfläche auch großzügig eindecken.
Die geraspelte Schokolade findet am Rand ihren Platz.
Die 16 Stücke schon vorsichtig in die Torte einritzen.
Mit einer Sterntülle kleine Häufchen auf die Stücke spritzen. Auf diese je eine Kirsche legen- Fertig!
Ps.: Wie gesagt, ich bin nicht sonderlich kreativ und es war meine erste Buttercremetorte- Also verziert, was das Zeug hält ;-)

Kommentare:

  1. Ohh wow, sieht die toll aus, das Rezept klingt auch supi!
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
  2. Hi, also ich finde die Torte sieht super aus!!! ;-) Wirklich- ich mag zwar kein Schwarzwälderkirsch.. aber sie wird Dir sicherlich nicht nur optisch gelungen sein ;-) Liebe Grüße + frohe Ostern
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja gar kein Schwarzwälder-Kirsch... Die mag ich auch nicht so gerne ;-)
      Und schmecken tut sie.... ich sag´s lieber nicht, sonst renn ich gleich wieder in die Küche ;-)

      Löschen
  3. Die Torte sieht grandios aus und die Idee gefällt mir super mit der Buttercreme. Das ist sowie eine "schnelle" Schwarzwälderkirsch, bloß ohne den extra Boden und die Kirschfüllung :) Find ich super und werd ich auf jedenfall nachbacken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, freut mich, dass es dir gefällt ;-), obwohl ich sagen muss, dass ich beim nächsten Mal noch ein paar Kirschen mit reinmachen würde- ich mag´s gerne fruchtig ;-)

      Löschen